Spargelsaison im vollen Gange

Noch gut 4 Wochen dauert sie an, die diesjährige Spargelsaison. Traditionell wird sie an Johanni (24. Juni) beendet. Bis dahin gibt es bei uns noch allerhand zu diesem Thema zu entdecken.

Neben den Tellergerichten mit dem Pfannkuchen „Antonia“ (diesen Namen bekam er zu Ehren eines lieben Gastes) richten wir auch Spargelbuffets nach Ihren Wünschen aus. Dazu als Anregung:

Zum Spargelbuffet

Gruß an Epouville – Kir Normand

Als „Mon Ami“ am „Place d’Epouville“ bringen wir in dieser Biergartensaison einen Drink aus unserer Partnerstadt. Der „Kir Normand“ wird nicht wie der klassische Kir Royal mit Sekt, sondern mit dem Nationalgetränk der Normandie, dem Cidre, dem Apfelschaumwein gemixt.

Kir Normand im Mon AmiTestet einmal diesen besonders erfrischenden Sommertraum als unseren Gruß an Epouville!

ÖFFNUNGSZEITEN ZU OSTERN

Ostern im Mom Ami Dinklage

  • Mittwoch, 23. März ab 19 Uhr geöffnet
  • Grün-Donnerstag, 24. März ab 19 Uhr geöffnet
  • Karfreitag, 25. März geschlossen
  • Samstag, 26. März ab 18 Uhr geöffnet

Ostern im Mom Ami Dinklage

  • 1. Ostertag, 27. März 10 bis 13 Uhr Frühstücks-Buffet – Es sind noch Plätze frei!
  • 1. Ostertag, 27. März, ab 18 Uhr geöffnet
  • 2. Ostertag, 28.März geschlossen

ÖFFNUNGSZEITEN ZU WEIHNACHTEN UND NEUJAHR

Weihnachten im Mon Ami

  • Mittwoch, 23. Dezember ab 19:00 Uhr
  • Donnerstag, 24. Dezember (Heilig Abend) geschlossen
  • Freitag, 25. Dezember (1. Weihnachtstag) Frühstücksbuffet bereits ausgebucht, abends geschlossen
  • Samstag, 26. Dezember (2. Weihnachtstag) Frühstücksbuffet bereits ausgebucht, ab 18:00 Uhr geöffnet
  • Sonntag, 27. Dezember ab 17:00 Uhr geöffnet
  • Mittwoch, 30. Dezember geschlossen

Sylvester im Mon Ami

  • Donnerstag, 31. Dezember ab 19 geöffnet, bereits ausgebucht
  • Freitag, 1. Januar bis Sonntag, 5. Januar geschlossen
  • ab Mittwoch, 6. Januar normale Öffnungszeiten

Überraschung am späten Abend

Das Mon Ami war bis auf den letzten Platz besetzt, als sich zu späterer Stunde noch die Tür für drei gut gelaunte Wanderer öffnete.

St. Nikolaus nebst strahlendem Engel und vermummtem Knecht Ruprecht wurden mit einem aus voller Kehle aller Gäste angestimmten „Nikolaus komm in unser Haus“ fröhlich begrüßt. Ein kurzer Blick in die Runde und der weise Mann hatte sofort seine besonderen „Pappenheimer“ erkannt.

Eine Strafpredigt fiel jedoch zugunsten gut gemeinter und freundlicher Wünsche an die Runde aus. Obendrein wurde jeder Gast mit einer „Heiligenstatue“ aus Schokolade bedacht.

Fisch aus der Region

Waller Salat mit Schinkenchips und Welsleber1

Fisch ist ein begehrtes und hochwertiges Lebensmittel und wird als Folge der Überfischung der Weltmeere immer teurer. Eine Alternative dazu bietet der Zuchtfisch. Einer solchen Alternative, dem Europäische Waller oder Wels widmet sich seit mehr als zwei Jahrzehnten die Ahrenhorster Edelfisch in Badbergen. Dass ausgerechnet in unserer unmittelbaren Umgebung ein solch besonderes Lebensmittel produziert wird, kommt uns mit unserem Anspruch, dem Gast etwas Besonderes zu bieten sehr entgegen.

Wir haben den interessanten Betrieb in der „Nachbarschaft“ besucht und bekamen dort einen anschaulichen Überblick über den kompletten Lebenszyklus des schmackhaften Fisches.

Fischwirtschaftsmeister Patrick Meyer hat in diesem Betrieb alles im Auge. Hier wird vom Ei bis zum verkaufsfertigen Produkt alles selbst produziert. Insgesamt gilt es, den Raubfischen eine Umgebung zu gestalten, die ihren natürlichen Lebensräumen und Vorlieben sehr nahe kommen. Die Ahrenhorster haben mit ihrer Erfahrung eine besonders artgerechte Haltung der Tiere erreicht, was mit einer sehr hohen Qualität des Endproduktes belohnt wird.

Mon Ami und Ahrenhorster Edelfisch Deutsche Wallerzucht
Zentrale Steuerung für genaueste Kontrolle der Lebensbedingungen

Eine völlig ohne den Einsatz von Chemie- und Medikamenteneinsatz auskommende Aufzucht der Waller ist darüber hinaus ein besonderes Anliegen der Mitarbeiter, die mit einer sehr ausgefuchsten Kreislauftechnologie und natürlicher Aufbereitung des Wassers auch jegliche Umweltbelastung vermeiden.

Das Ergebnis ist ein besonders schönes, schmackhaftes und an Omega 3 Fettsäuren reiches Fischfilet, dass keine Gräten enthält und sich, wie der Betrieb selbst beweist, zu einer großen Produktpalette verarbeiten lässt. Ahrenhorster Edelfisch liefert dieses wertvolle Produkt frisch Deutschlandweit und zunehmend auch direkt in die Gastronomie der Region.

Und dass dieser Fisch sich auch zu leckeren Gerichten veredeln lässt, haben wir dann zuhause auch mal sofort unter Beweis gestellt.